Monatsbücher

Bei meinem Projekt 300 habe ich festgestellt, dass ich zu viele To-Do-Listen in Form von diversen Stapeln habe. Besonders gerne sammeln sich Bücher an. Manche habe ich angefangen, andere möchte ich noch lesen, in andere will ich wenigstens mal kurz reinschauen. Wenn ich auf ein Buch stoße, das mich interessiert, schaue ich immer erst mal nach, ob es in der Stadtbibliothek zu haben ist. Wenn ja, merke ich es vor, und irgendwann landet es dann quasi von allein auf meinem Stapel. Das ist an sich eine gute Sache, nur finde ich viel zu selten die Zeit dafür. Wenn ich dann lese, ist es oft mit Zeitdruck, um so schnell wie möglich so viel wie möglich zu schaffen. Vieles überfliege ich nur, ohne es zu verinnerlichen.

Ich möchte den Druck von unerledigten To-Do-Listen reduzieren und auch das Gefühl, immer zu wenig Zeit zu haben. Deshalb werde ich ab sofort mit „Monatsbüchern“ experimentieren. Ich wähle ein oder zwei Bücher aus, die mich einen Monat lang begleiten. Alle anderen wandern zurück ins Regal oder in die Bibliothek. Dann habe ich keinen Druck, möglichst viel schaffen zu wollen. Wenn ich zum Lesen komme, lasse ich mir Zeit. Wenn es sich um „Landkartenbücher“ handelt, will ich außerdem hier darüber schreiben. „Landkartenbücher“ sind für mich die Bücher, bei denen es um innere Landschaften geht. Um die Welt der Gefühle, um spirituelle Wege, um das Leben und Wachsen mit Kindern. Schreibend und meine eigenen Worte findend, werde ich mir oft erst bewusst, was mich da gerade berührt hat. Und sollte sich nach ein paar Seiten herausstellen, dass ich das Buch doch nicht mit Begeisterung zur Hand nehme, dann tausche ich es gegen ein neues aus.

Mein Monatsbuch für März: Mehr Matsch! Kinder brauchen Natur von Andreas Weber

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s