Ausmisten mit einem Vierjährigen

P1090655

Birgit von Fräulein im Glück hat die Challenge #chaosfreies Kinderzimmer ausgerufen. Ein guter Anlass, uns das Kinderzimmer noch einmal von Grund auf vorzunehmen! Nach unserem Umzug ist die Einrichtung hier und da in den Kinderschuhen stecken geblieben. Also haben wir erst mal gründlich aufgeräumt, geputzt – und ausgemistet!

Bisher war ich an diesem Punkt mit unserem großen Kleinen nie erfolgreich. Längst nicht mehr benutztes Spielzeug wurde immer genau in dem Moment wieder interessant, wenn ich gefragt habe: Brauchst du das noch? Und von kaputten Sachen wollte er sich nicht trennen, sondern alles irgendwie wieder heile machen. Im Grunde finde ich das ja gut. Wir kleben, leimen, nähen und stopfen, wo es geht, um erlebbar zu machen, dass Dinge einen Wert haben, dass sie nicht einfach weggeworfen und durch etwas Neues ersetzt werden müssen. Trotzdem sammelt sich im Laufe der Zeit so viel Zeugs im Kinderzimmer an…

Nun habe ich es also probiert und in kleinen Schritten mit dem großen Kleinen zusammen aussortiert. Zwei Dinge waren für mich dabei erhellend.

Zuerst: Die Kisten-Methode funktioniert! Wir haben drei Kisten aufgestellt, jede mit einer besonderen Überschrift: 1. Verschenken/Flohmarkt, 2. Keller (kann bei Bedarf wieder hochgeholt werden), 3. Mülleimer. Die Frage war immer: Willst du damit noch spielen – dann räum es an seinen Platz – oder kann es in eine der drei Kisten? Auf diese Weise hatte der große Kleine mehr als nur eine Alternative, es ging nicht nur um hop oder top. Es hat mich erstaunt, wie gezielt er Dinge in die verschiedenen Kisten gelegt hat. Zum Teil war ich auch amüsiert und erleichtert. Zum Beispiel hat er sehr entschieden ein Buch in die Flohmarkt-Kiste gelegt, das ich selber noch nie mochte. 🙂 Zugegeben, die Keller-Kiste war am meisten gefüllt, in der Mülleimer-Kiste sind dagegen nur Überreste von längst vergangenen Basteleien gelandet. Aber immerhin!

Das Zweite: Der große Kleine kann recht gut einschätzen, womit sein kleiner Bruder (noch) gerne spielt. Wenn ein jüngeres Geschwisterkind da ist, besteht ja die Versuchung, alles, wo der Große schon rausgewachsen ist, für den Kleinen aufzuheben. Nur dann bleibt eben alles im (gemeinsamen) Kinderzimmer, und es kommt bei jedem Anlass immer noch mehr dazu. Aber – so meine Erkenntnis – der große Kleine weiß ziemlich treffsicher, was für den Kleinen interessant ist, und kann durchaus für ihn mitentscheiden.

So war unser erstes gemeinsames Ausmisten zwar keine große Sache, aber trotzdem ein kleiner Erfolg!

Advertisements

2 Gedanken zu „Ausmisten mit einem Vierjährigen

  1. BirgitOtt

    Vielen Dank, dass du mitgemacht hast. das freut mich sehr zu lesen, dass es bei euch auch gut geklappt hat. Ich finde es auch gut, wenn die Kids dinge auch reparieren wollen, mich stört oft, wenn etwas kaputt geht und sie dann sagen, „kaufen wir einfach ein neues“ so sollte es eben nicht sein, aber so tröstet man sie halt auch…

    Ich bin so gespannt, wenn sie groß sind, was meine „Erziehungsversuche“ in diese Richtung bewirken. Aber bis ich das Ergebnis zu sehen bekomme, das dauert noch 😉

    Liebe Grüße,
    Birgit

    PS da die Verlinkung leider schon geschlossen ist, ging ein selbstverlinken nicht mehr, aber ich habe dich noch dazugefügt, ich hoffe das ist ok? Sonst gib mir einfach Bescheid und ich kann es auch wieder entfernen.

    Liebe Grüße,
    Birgit

    Gefällt mir

    Antwort
  2. inwachsendenringen Autor

    Klar, gerne! Ich freue mich übers Verlinken! Für die Challenge selber bin ich ein bisschen spät dran, aber zu welchem Zeitpunkt wir die Dinge anpacken, spielt ja im Grunde keine Rolle.
    Was die „Erziehungsversuche“ in puncto Nachhaltigkeit bewirken, da bin ich auch sehr gespannt. Aber ich glaube, dass sich da in den nächsten Jahren so viel entwickeln wird, dass wir vielleicht noch viel von unseren Kindern lernen werden… 😉 Ich hoffe es zumindest und bin ganz guter Dinge, dass wir ein paar wichtige Weichen stellen. Liebe Grüße!

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s