Über

Die Idee, hier zu schreiben, entstand auf einem Waldspaziergang am ersten Sonntag des Jahres 2015. Im vergangenen Jahr hat mich so vieles angeregt, inspiriert und mein Denken und meine Wahrnehmung nachhaltig verändert. Es wäre zu schade, diese Inspirationen nicht fruchtbar zu machen.

So schreibe ich erst einmal für mich selbst. Um meine Gedanken zu sortieren, in Worte zu fassen und weiterzuentwickeln.

Dann schreibe ich aber auch, um im Austausch zu bleiben mit Freundinnen und Freunden. Meine Weggefährten aus den verschiedenen Abschnitten meines Lebens wohnen zwischen Hamburg und Konstanz, zwischen Köln und Berlin – und die Zeiten für den persönlichen Austausch sind leider viel zu rar…

Und natürlich bin ich gespannt auf die Anregungen, die sich über dieses Medium – ein Blog eben – ergeben mögen!

Zum Titel dieses Blogs hat mich ein Gedicht von Rainer Maria Rilke inspiriert, das ich sehr liebe:

Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

Ich kreise um Gott, den uralten Turm,
und ich kreise jahrtausendelang;
und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm
oder ein großer Gesang.

Foto im Header: Christian Redolfi / photocase.de

2 Gedanken zu „Über

  1. gruenzwerg

    Schön, dass ich dich gefunden habe! (Du hast ja eigentlich mich gefunden, aber es macht Spaß, hier in deinem Blog zu lesen und zu stöbern…!) Gratulation zu der Entscheidung und ich freue mich shon auf viele interessante Beiträge!
    Viele Grüße von der Zwergenmama

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s